Mindkitchen Mindkitchen Mindkitchen Mindkitchen Mindkitchen

Kleine Schritte

Ein effektiver Ansatz zur Persönlichkeitsentwicklung

Wenn wir Veränderungen in unserem Privatleben oder auf unserem beruflichen Weg beschließen, versuchen wir oft zu viel in zu kurzer Zeit zu erreichen – das macht uns anfällig für Misserfolge. Und wenn wir wiederholt an unseren Vorsätzen und Zielen scheitern, werden wir irgendwann den nächsten Misserfolg bereits erwarten. Oft ist es deshalb sinnvoll, sich einem großen Ziel dahingehend anzunähern, indem du es auf kleinere Herausforderungen aufteilst und dich schrittweise vorantastest.

MIKROLÖSUNGEN

Caroline Arnold, Managing Director bei Goldman Sachs und Buchautorin von „Small Move, Big Change“, hat in einem Selbsttest und über einen Zeitraum von einem Jahr, 20 neue Verhaltensweisen angenommen – mit Hilfe von kleinen, bescheidenen Zielen, die sie Mikrolösungen nennt.

Arnold hat sich zum Beispiel nicht vorgenommen ihren Körper „in Form zu bringen“ sondern hat sich, in einem ersten Schritt, zum Ziel gesetzt einmal die Woche, immer Montags, zu Fuß zur Arbeit zu gehen. Irgendwann wurde daraus eine Gewohnheit und mittlerweile geht sie jeden Tag zu Fuß.

In den meisten Fällen, so Arnold, wechselt eine neue Verhaltensweise auf eine permanente Gewohnheit in einem Zeitraum von vier bis sechs Wochen. An einem gewissen Punkt wird das Verhalten in unseren „Autopiloten“ aufgenommen und benötigt weit weniger Aufmerksamkeit und Willenskraft als vorher. „ Es geht darum, sich einem Verhalten so lange aufmerksam zu widmen, bis man gar nicht mehr darüber nachdenken muss.“

Eine der größten Herausforderungen – besonders für ehrgeizige Personen – ist es, seine Ziele herunterzuschrauben. In Arnold’s Fall würde sich eine zielstrebige Person vornehmen, fünf mal die Woche zu Fuß zur Arbeit zu gehen. Aber das erhöht die Chancen an diesem hohen Standard zu scheitern – mit dem Resultat, dass diese Person ihr Vorhaben gleich ganz aufgibt.

„Jede kleine Veränderung in deinem Leben erweitert deine persönlichen Grenzen – und indem du an diesen Grenzen arbeitest, wirst du stufenweise dorthin gelangen, wo du schlussendlich sein willst.“
– Caroline Arnold –

Weitere Beiträge aus dem Newsletter #7
Cool down

Kühlende Lebensmittel für heiße Sommertage.

Reisen, aber wohin?

Cluburlaub hat ausgedient, Yogareisen boomen.